Über POEM

Das Literaturprojekt POEM (Poets of Migration) wurde von Wolf Farkas, Ok-Hee Jeong und Zoran Terzić 2019 in Berlin gegründet. POEM engagiert sich für eine ästhetische Praxis, die diesseits und jenseits der postmigrantischen Gesellschaft Diversitäten entwirft, verwirft und herumschleudert. Die Auftritte finden in unterschiedlichen Formationen statt.

Texte, Bilder, Videoclips, Musik eröffnen neue Schlagrichtungen, die gesellschaftliche Zukünfte mit autobiographischen Herkünften wachrütteln.

wolf-3

Wolf Farkas

Autor, Journalist, Kulturveranstalter und Mitarbeiter der Humboldt-Universität. Co-Founder des Blumenbar Verlags. Lebt seit 2021 in der Uckermark, hat aber noch einen Koffer in Berlin.

Kontakt: wf(at)poemberlin.de

Ok-Hee-2

Ok-Hee Jeong

Autorin, Übersetzerin, Journalistin und Filmemacherin, lebt und arbeitet in Berlin. Sie studierte Kunst und Koreastudien und begeistert sich zurzeit leidenschaftlich für Webtoons.

Kontakt: oj(at)poemberlin.de

Zoran-2

Zoran Terzić

studierte Bildende Kunst in New York, arbeitet seit 2001 als Autor, Bühnenperformer und Jazzpianist in Berlin.
https://www.diaphanes.net/titel/zukunft-7064
https://www.diaphanes.net/titel/idiocracy-5894

Kontakt: zt(at)poemberlin.de

»Einzigartige Symbiose aus Texten, Klängen, Bildern und Stimmungen.«

Unsere Zeitung

»Eine literarische Show, die die Lust am Nachdenken anregt.«

Rhein-Zeitung

»Kalt war's, überall. In der Volksbühne, im Haus der Kulturen der Welt. Aber die Geschichten der Poets of Migration wärmten das Herz.«

Ulrich Gutmair, taz

»Die Poets of Migration klingen virtuos zusammen.«

Jamal Tuschick, Textland

»Mit literarischer Verve.«

Berliner Zeitung
Consent Management Platform von Real Cookie Banner